Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Es ist schon zur Tradition geworden, euch in der Vorweihnachtszeit ein paar Anregungen zwecks Geschenkideen zu machen. Und so hat unsere Redaktion auch diesmal wieder die Veröffentlichungen des langsam ausklingenden Jahres Revue passieren lassen und präsentiert euch hiermit schenkwürdige Titel...!

Weiterlesen

Featured:
Twittern Auf Facebook teilen

Ai no Kusabi bekommt englische Synchro

Quelle: Media Blasters FB
Zurück Zurück zur Startseite

Media Blasters haben am Mittwoch bekannt gegeben, dass sie die 2012 OVA von Ai no Kusabi als englische Synchro auf  Blu-Ray veröffentlichen werden. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt.
Die vier Folgen des Remakes basieren auf Rieko Yoshiharas Yaoi-Roman. Das Anime Studio AIC (Ah! My GoddessBamboo Blade), die im Jahre 1992 und 1994 schon zwei Videoversionen veröffentlichten, haben auch das Remake animiert. AIC Direktor Katsuhito Akiyama (Pumpkin ScissorsGuyver: The Bioboosted Armor) und Characterdesigner Naoyuki Onda (Mobile Suit Zeta GundamBlassreiter) sind dabei ihren alten Rollen aus den vorherigen Versionen treu geblieben. Yoshihara selbst hat unterstützend beigetragen und das Skript geschrieben. Nobuyuki Abe (Haru wo Daiteita) von On-Lead war für den Sound verantwortlich.
Die Geschichte spielt in der Zukunft auf dem Planeten Amoi welcher durch einen Supercomputer genannt Jupiter kontrolliert wird. Unter der männlichen Bevölkerung, leben blonde Elite-Bewohner die sich sogenannte Pets halten. Einer dieser Elitemitglieder, Iason begegnet in den Slums einem Jungen namens Riki und entscheidet sich ihn zu besitzen. Iason behält Riki jedoch länger bei sich als normal und es entstehen Gerüchte um eine mögliche Beziehung der beiden.
Media Blasters veröffentlichete die OVA mit englischen Untertiteln im Jahr 2013. Digital Manga Publishing zeichnete sich für die achtteilige Romanserie in Englisch verantwortlich.


Autor: Nicole Krischke
Datum d. Artikels: 12.10.2017
Bildcopyright: Rieko Yoshihara


X