Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Es ist schon zur Tradition geworden, euch in der Vorweihnachtszeit ein paar Anregungen zwecks Geschenkideen zu machen. Und so hat unsere Redaktion auch diesmal wieder die Veröffentlichungen des langsam ausklingenden Jahres Revue passieren lassen und präsentiert euch hiermit schenkwürdige Titel...!

Weiterlesen

Featured:
Twittern Auf Facebook teilen

Literaturnobelpreis 2017 geht an Kazuo Ishiguro

Quelle: zeit.de, nobelprize.org
Zurück Zurück zur Startseite

Der diesjährige Literaturnobelpreis geht an den Briten mit japanischen Wurzeln Kazuo Ishiguro. Geboren 1954 in  Nagasaki zog er mit 5 Jahren nach England und lebt und arbeitet seither dort. Der Autor mehrerer Romane und auch Drehbücher ist besonders bei britischen Literaturfreunden bekannt. Zuletzt veröffentlichte er sein Buch „Der begrabene Riese“. Seine berühmtesten Werke „Was vom Tage übrig blieb“ und „Alles, was wir geben mussten“ wurden verfilmt.  Ishiguros Werke erscheinen zeitlos und zeichnen sich durch Melancholie aus, die in ihrer Art an das barocke Vanitasmotiv erinnern, nur feiner, unaufdringlicher. Das Komitee begründete seine Wahl und würdigte Ishiguro damit, dass er in Romanen von starker emotionaler Wirkung den Abgrund in unserer vermeintlichen Verbundenheit mit der Welt aufgedeckt hat“.


Autor: Nicole Krischke
Datum d. Artikels: 06.10.2017
Bildcopyright: Kazuo Ishiguro - Facebook


X