Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Heute präsentieren wir euch den zweiten Teil unseres kleinen Specials direkt vor Halloween. Was verbindet ihr mit dem amerikanischen Gruselfest? Unserer Redaktion kam gleich das Wort "Verkleidung" in den Sinn. Und Verkleidung plus Japan ergibt in unseren Köpfen: COSPLAY!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Codomo Dragon

Wenn man den Sound von Codomo Dragon hört, weiß man sofort, dass sie zu der B.P.RECORDS-Familie gehören, wie auch unter anderem Royz oder Kiryu. Mit dieser Band hat die Plattenfirma wieder einmal alles richtig gemacht.
Profil
Infobox

Art
Band, aktiv

Gründung
2010

Musikstil
Rock, Pop, Visual Kei

Offizielle Homepage
http://codomo-dragon.net/

Kaum fanden die Mitglieder Hayato, Yume, Kana, meN-meN und Chamu zusammen, gründeten sie im April 2010 die Visual Kei-Sessionband Codomo Dragon, mit der sie bereits Ende April ihren ersten Auftritt bei der Veranstaltung „Iswhin Kaiten Vol.31“, gemeinsam mit anderen Bands wie zum Beispiel REIGN, hatten. Anfang Juni verbreiteten sie bereits, bei der Jubiläumsfeier der Band BAELSCOPE im Ikebukuro BlackHole, ihre erste Demo-Single „Gyorai.“. Den kompletten Sommer und Herbst über traten sie regelmäßig bei diversen Veranstaltungen auf, bis sie Anfang November 2010 bekannt gaben, offiziell als feste Band weiter zu machen und nicht mehr als Sessionband zu fungieren. Mit großem Erfolg folgten bis in das neue Jahr hinein weitere Auftritte bei Veranstaltungen mit diversen Bands wie amber gris und SCAPEGOAT, bis sie Mitte Mai 2011 die erste offizielle Single „Mapuku Chusu Rolling Sobut.“ veröffentlichten. Im August erhielten sie die Möglichkeit, bei der Veranstaltung „NEW AGE EMPIRE Vol.3“ des Cure Magazins teilzunehmen und im September am „SHOCK WAVE Apollo Vol.54“, was ihren Bekanntheitsgrad steigen ließ. Dies machte sich im November bei ihrem Oneman-Auftritt „Zettai enmei“ bemerkbar, welcher fast ausverkauft war. Hier präsentierten sie ebenso die im Oktober 2011 erschienene Single „LETHE.“. Bis März 2012 fanden ihre Auftritte ausschließlich in der Präfektur Tokio statt, nun aber erhielten sie die Möglichkeit, sich ebenfalls in Osaka und Nagoya zu beweisen. Im Mai 2012 erschien dann ihr erstes Album namens „CANDY-MAN”, was sie bei dem Oneman-Auftritt “Alternative Children” Anfang Juni mit ihren Fans feierten. Weitere namenhafte Festivals folgten und der Terminplan der fünf Bandmitglieder zog sich immer enger. Zum ersten Mal teilten sie sich Anfang Dezember die Gastgeberrolle mit der Band Dauna bei der Veranstaltung „Heisei DIVE“. Zur Unterstützung war Codomo Dragon allerdings wieder bei dem Auftritt der Band Lycaon bis Ende Dezember dabei, was nur einige Tage vor der Veröffentlichung ihrer Single „naked“ war.

Das Jahr 2013 begann direkt mit einigen Auftritten in Osaka, Nagoya und Tokio und aus einzelnen Auftritten erstreckten sich mehr und mehr kurze Touren, die aus bis zu fünf Shows bestanden. Anfang Mai 2013 begann ihre Plattenfirma B.P.RECORDS auf YouTube eine eigens von Codomo Dragon aufgenommene Serie namens „Ketsu no ke made mushiritoru zo!! Hyper“, die bis heute andauert, auszustrahlen (Stand: Juni 2017). Kurz nachdem Ende Mai die Single „RIGHT EVIL“ erschien, begleiteten sie die Band Kiryu auf ihre große Sommertour „Aien Kien“, die aus über 50 Auftritten bestand. Während dieser Tour meldete sich Schlagzeuger Chamu auf Grund von Lungenproblemen krank und setzte die Tour bis Ende September aus, um an ihrem ausverkauften Konzert „Bokuradakenofainaru“ teilnehmen zu können. Nachdem die nächste Single „NEPENTHES.“ Anfang November 2013 erschien, folgte zwei Tage später ihre erste offizielle und gleichnamige Oneman-Tour, die aus fünf Shows bestand. Hiermit beendeten sie bereits das Jahr, um für die folgende Tour ausgeruht zu sein, die Ende Januar 2014 begann. Auf der „Red Desire –LILIA-„-Tour begleiteten sie die Band Royz auf über 30 Konzerten bis Mitte April, worauf direkt das Album „Children’s Dope.“ folgte. Mit diesem Album fand zum ersten Mal eine Instore-Tour bis Ende Mai 2014 statt, bei der Fans die Möglichkeit hatten, ihre Lieblingsband zu treffen, sich mit ihnen kurz zu unterhalten und ein Foto zu machen. Parallel waren sie bei fast zwanzig Auftritten mit der gleichnamigen Oneman-Tour zu sehen. Nach einer kurzen Sommerpause und ihrem ersten Auftritt in Taiwan, Ende Juli 2014, erschien die neue Single „VIper“ Anfang August und somit begann auch die nächste Oneman-Tour und die dazugehörigen Instore-Events. Ihre erste DVD war die Live-DVD „2nd Oneman Tour FINAL „Children's Dope.” -2014.06.01 Shinjuku BLAZE-“, welche Anfang Oktober erschien, nur ein Monat vor einer erneuten Reise nach Taiwan und der ersten Reise nach Hongkong. Ende November erschien für 2014 die letzte Single namens „SODOM“, die bis Mitte Januar 2015 bei der „Victim of SODOM.“-Tour gefeiert wurde. Den Silvesterabend feierten sie gemeinsam mit den Fans und den Bands Kiryu und Royz.

Die nächste DVD namens „VIPER - 2014.09.23 AKASAKA BLITZ -“ erschien Ende Januar 2015 und war die Live-Aufnahme des im Titel beschriebenen Konzerts. Anfang März zog es die Band für zwei Auftritte nach Südkorea, um hier und bei der folgenden Frühjahrstour die Single „WARUAGAKI“ zu präsentieren. Ein Benefizkonzert der Band My Dragon fand direkt nach der Tour Anfang April statt, an dem sie teilnahmen und schon folgte auch die nächste Live-DVD der „Victim of SODOM.“-Tour Ende Mai 2015. Nachdem im Sommer das Album „Gekokujiyo“ erschien und sie erneut auf Tour gingen, ging es im September wieder einmal nach Südkorea und auch die Band FEST VAINQUEUR wurde von den fünf bunten Bandmitgliedern Anfang Oktober beim „HYBRID ROCK FEST“ unterstützt. Ebenfalls fand in diesem Zeitraum das zehnjährige Jubiläum von „Bands Shock REVOLUTION“ statt, an dem sie teilnahmen. Mit dem Musiklabel B.P.RECORDS ging es dieses Mal nicht nur nach Südkorea, sondern auch für weitere Auftritte nach Taiwan und Shenzhen, woraufhin die B.P.RECORDS-Label-Tour „FAMILY PARTY“ gemeinsam mit den Bands Royz und Kiryu im November begann. Auch ein gleichnamiges Album erschien Ende November 2015, auf dem Lieder von allen drei Bands zu hören sind. Diese Tour schloss das Jahr ab und endete Mitte Januar 2016. Eine weitere Live-DVD folgte und die nächste Frühjahrstour „DRINK UP THE HEMLOCK!!“ wurde angekündigt, welche parallel zu einer Instore-Tour, für die Ende März erschienene Single „HEMLOCK“, bis Anfang September stattfand. Dies war ihre bisher größte Tour, die sie durch 47 Präfekturen führte. Der Herbst war mit diversen Festivals stark ausgebucht, dennoch fanden sie Zeit, das Album „WOLFMAN“ aufzunehmen, damit es Anfang November 2016 veröffentlicht werden konnte. Wie gewohnt gab es auch hierzu eine Instore-Tour, die gemeinsam mit der Livetour „Okami Otoko wa Moso wo Kuu.“ veranstaltet wurde und erst Anfang Januar 2017 endete. Etwas mehr Zeit ließen sie sich nach dieser Tour, da nur vereinzelnd Auftritte folgten. Allerdings änderte sich dies mit der Veröffentlichung ihrer zehnten Single „Kono Sekai wa Owari da.“, mit der direkt die Tour „High Society・Avant-Garde“ angekündigt wurde, die bis Mitte Mai 2017 stattfand. Nun hatten sie noch zwei Monate Zeit, sich um ihre im Juli 2017 erscheinende Single „Dokumishi“ zu kümmern.


Musikstil Codomo Dragon sind eine typische Visual Kei-Rockband, bei deren Songs von Uptempo-Balladen bis wildem Rock alles vorhanden ist. Die Stimme des Sängers Hayato ist sehr klar und liegt im mittleren Klangbereich, allerdings schafft er es auch, tief und bedrohlich zu klingen, wie man sehr gut bei „WOLFMAN“ hören kann. Screams und Growls findet man allerdings nicht sehr oft, was auch nicht weiter schlimm ist, da man von aufregenden und energetischen Melodien, wie bei „HEMLOCK“, mitgerissen wird. Er ist es ebenso, der überwiegend die Lieder komponiert und die Texte schreibt, dessen Inhalt er je nach Situation und Gefühl wählt. Die Gitarristen Yume und Kana glänzen gleichermaßen mit ihren Spielkünsten, hierbei wird keiner von beiden sonderlich in den Vordergrund geschoben. Etwas ungewöhnlicher ist in der Diskografie der fünfköpfigen Gruppe das Lied „WARUAGKI“, welches ein Mix aus Rock, Pop, Dance, Funk und vielem mehr ist. Hier hört man Sänger Hayato dann doch einmal mit Growls, ebenso wie der Bass von meN-meN deutlich in den Vordergrund geholt wurde.
Vom Stil her ähneln viele Lieder der Band stark einigen der Band Royz, vor allem wenn man die Kombination des klaren Gesangs und dem rockigen Sound vergleicht, dennoch findet man hier eindeutig tiefere und härtere Gitarrensounds wie bei „SODOM“.



Mitglieder Gesang: Hayato
Gitarre: Yume
Gitarre: Kana
Bass: meN-meN
Schlagzeug: Chamu


Diskographie
Japan
Datum Name (Land) Typ
15.11.2017 DIRTY X DIRTY Single
12.07.2017 Dokumushi Single
24.05.2017 8th Oneman Tour FINAL “Okami Otoko wa Moso wo Kuu.” – 2017.01.08 Zepp Diver City - DVD
15.03.2017 Kono Sekai wa Owari da. Single
18.01.2017 47 Todoufuken Oneman Tour FINAL “DRINK UP THE HEMLOCK!!” -2016.08.09 Zepp Diver City- DVD
09.11.2016 WOLFMAN Album
24.08.2016 Oneman Live 100 Kai Kinen „FAMILY PARTY“ TOUR FINAL –Codomo Dragon Hen- DVD
30.03.2016 HEMLOCK Single
20.01.2016 “Gekokujo” -2015.09.05 AKASAKA BLITZ- DVD
25.11.2015 FAMILY PARTY Album
16.09.2015 5th Oneman Tour FINAL “Waruagaki“ -2015.04.29 Shinjuku BLAZE- DVD
08.07.2015 Gekokujiyo. Album
20.05.2015 “Victim of SODOM.” -2015.01.18 TSUTAYA O-EAST- DVD
18.03.2015 WARUAGAKI Single
28.01.2015 VIPER - 2014.09.23 AKASAKA BLITZ- DVD
26.11.2014 SODOM Single
08.10.2014 2nd Oneman Tour FINAL „Children's Dope.” -2014.06.01 Shinjuku BLAZE- DVD
06.08.2014 VIper Single
16.04.2014 Children’s Dope. Album
06.11.2013 NEPENTHES. Single
22.05.2013 RIGHT EVIL Single
26.12.2012 naked Single
23.05.2012 CANDY-MAN Album
26.10.2011 LETHE. Single
18.05.2011 Manpuku Chusu Rolling Sobut. Single
08.06.2010 Gyorai. Demo Single
Autor:
Lektor: Kathia Krüss
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 04.06.2017
Bildcopyright: Codomo Dragon


X