Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Heute präsentieren wir euch den zweiten Teil unseres kleinen Specials direkt vor Halloween. Was verbindet ihr mit dem amerikanischen Gruselfest? Unserer Redaktion kam gleich das Wort "Verkleidung" in den Sinn. Und Verkleidung plus Japan ergibt in unseren Köpfen: COSPLAY!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Nisekoi: – Liebe, Lügen & Yakuza Staffel 2 Vol. 1 (Blu-ray)

 
Wer ist denn nun eigentlich genau das Mädchen, dem Raku sein Versprechen gegeben hat? Wer ist es, in der er jetzt eigentlich verliebt ist? Diese Fragen wurden noch nicht geklärt und genau aus diesem Grund geht die rasante Geschichte rund um den beliebten jungen Mann nun weiter.
Inhalt Es hat zwar lang gedauert, aber endlich hat Chitoge sich einen Fakt eingestehen müssen: auch sie ist in Raku verliebt. Nun, da sie das weiß, empfindet sie die Welt um sich herum ein wenig anders, doch das Problem ist nach wie vor ihre Beziehung zu ihrem „Schatz“. In dieser Hinsicht hat sich gar nichts verändert. Nicht nur streiten sie sich nach wie vor, er merkt nicht einmal, wenn sich an ihr etwas verändert. Selbst wenn er es merken sollte, scheint es ihm nicht wichtig genug zu sein, es tatsächlich auszusprechen. Chitoge stellt sich die Frage, ob es besser wäre, wenn sie eine richtige Beziehung miteinander hätten, aber würden sie dann nicht eigentlich genau das gleiche machen, wie jetzt auch schon? Ist eine Veränderung wirklich so wichtig?

Raku lernt unterdessen eher unfreiwillig eine neue Seite an Seishiro kennen. Als ihre „Freundin“ und Kollegin zu Besuch kommt, um sich mit ihr zu messen, landet er nicht nur in ihrer Wohnung und darf ihr selbstgemachtes Essen genießen, sondern muss letzten Endes auch noch als Kussobjekt herhalten, um das sich ein gefährlicher Wettbewerb dreht.

Überdies stehen auch noch Weihachten mit dem Besuch von Chitoges außergewöhnlichen Frau Mutter und der Valentinstag mit jeder Menge Schokoladen-Chaos vor der Tür.
Nisekoi - 2. Staffel - Vol. 1 + Sammelschuber [Limited Edition]
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:24.06.2016
Preis (Amazon):44,20 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Episoden:1 - 6 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die zweite Staffel von „Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza“ unterschiedet sich in der Erzählweise doch sehr von seinem Vorgänger. Wer bisher immer noch den Faden der Geschichte wiedergefunden und auch verfolgt hat, der wird jetzt eher vergeblich danach suchen, denn hier bekommen wir eher kleine Ausschnitte der einzelnen Damen mit ihrem geliebten Raku und ihrer Gefühlswelt zu sehen. Was Raku sich dabei denkt, bleibt meist ein wenig im Dunkel liegen. Somit wirkt es eher so, als wolle man den Fans einfach „ein wenig mehr“ geben, wenn sie bisher noch nicht genug hatten. Trotz allem muss man sich daran erst einmal ein wenig gewöhnen und sicherlich wird es manchen auch stören. Nichtsdestotrotz geht der gewohnte Witz nicht verloren, wer die Serie also vor allem deswegen mochte, wird sich auch über diese Episoden freuen.
Dabei kommen auch andere Charaktere zum Tragen, wie beispielsweise Chitoges Mutter oder auch Seishiros Freundin, und für Chaos wurde allemal gesorgt.






Umsetzung An der Umsetzung gibt es ebenfalls wenig zu mäkeln. Die Farben sind sehr satt gehalten und die Linien klar. Man hat das Gefühl, dass die weich-verwischten, verträumten Szenen ein bisschen weniger geworden sind, das ist aber wahrscheinlich der rasanten Erzählungen der Einzelgeschichten geschuldet und stört nicht weiter. Das Bildformat bleibt bei 1920x1080.
Auch die beiden Tonspuren in DTS-HD MA 2.0 geben keinen Grund für negative Gedanken. Nach wie vor lässt sich die Mischung aus Musik, Stimmen und Effekten gut und klar hören. Die Synchronsprecher der ersten Staffel zeigen hier wieder, was sie können. Während die deutschen Stimmen gut gewählt und sehr fähig sind, das auszudrücken, was sie sollen, kann man natürlich trotz allem auf den japanischen Originalton umsteigen. Dieser kann deutsch untertitelt werden. Dank Größe und Timing lassen sie sich überall gut verfolgen und glücklicherweise wurde auf Dubtitel verzichtet.
Menü Nach Logo, FSK-Erklärung und rechtlichen Hinweisen landen wir im Hauptmenü, das dieses Mal von kleinen Handgranaten im Hintergrund geziert wird. Währenddessen läutet eine recht traurige Gitarre das eigentlich lustige Spektakel ein. Im oberen rechten Bildschirm kann man das Opening-Video verfolgen, während auf der linken Seite das Hauptmenü zu sehen ist. Dank der Farbwahl von Creme, Rot und Türkis kann man alles gut lesen und hat nun folgende Optionen:

Start: Wenn man alle Folgen am Stück sehen möchte.
Episoden: Wer eine bestimmte sehen möchte, kann diese anhand ihrer Nummer und eines Screenshots hier heraussuchen.
Sprachen: Deutsch, Japanisch mit deutschen Untertiteln (DTS-HD MA 2.0), Untertitel-An/Aus-Funktion
Credits: Eine Liste der Verantwortlichen der Serie
Trailer: Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza, Photo Kano, Stella Women's Academy, High School Division Class C³

Wenn man einmal von den Credits absieht, werden alle Unterpunkte unter dem Video aufgeklappt, weshalb Untermenüs wegfallen. Während den Credits ist oben das Ending-Video zu sehen.
Ruft man nach dem Starten der Serie das Menü auf, erscheint es mitten im Bild und gibt uns die Möglichkeit, die Episode oder Sprachoptionen zu wechseln oder ins Hauptmenü zurückzukehren.
Verpackung Dieses Mal gibt es Verpackung mal drei! Erst einmal gibt es den sehr stabilen Schuber, der genug Platz für die beiden Volumes der zweiten Staffel bietet. Hier gibt es weit und breit kein FSK-Logo zu sehen, dafür auf dem Cover ein Bild der Damen, aus der „Nisekoi“-Welt. Die Rückseite zeigt ein aufgeklebtes Infoblatt, unter dem sich ein weiteres Bild befindet.

Die Verpackung der ersten Volume passt sich an die der ersten Staffel an. Es gibt also wieder einen farbenfrohen Pappschuber um die eigentliche Hülle herum. Da wir die persönlichen Bilder der Mädchen ja bereits hinter uns haben, gibt es dieses Mal Seishiro und Chitoge in einem actionreichen „Bodyguard“ Doppelpack auf dem Cover zu sehen. Auch hier wurde auf das FSK-Logo verzichtet. Die Rückseite bietet alle Informationen, die man von Blu-rays gewohnt ist. Dann gilt es wieder, ein wenig Vorsicht walten zu lassen.
Zwar ist die Innenhülle dieses Mal nicht ganz so prall gefüllt, doch trotz allem muss man ein wenig schütteln und ziehen, um diese vollkommen ohne Schaden aus ihrer Umhüllung zu nehmen. Hier gibt es nun weitere Bilder der Mädchen zu bewundern und letztlich auch das gedruckte FSK-Logo. Im Inneren findet sich noch eine Episodenliste.
Die Blu-ray selbst hat hier einen sehr sicheren Halt und lässt sich einfach herausnehmen.
Extras Auch hier muss man auf das Gewohnte nicht verzichten. Zwar gibt es nach wie vor keine digitalen Extras, aber immerhin etwas für die Hand.
Zum Einen gibt es erneut das Coverbild als Poster, welches zwar einige Faltvorgänge über sich ergehen lassen musste, dafür aber einen qualitativ hochwertigen Druck sein eigen nennen kann. Zum Anderen haben wir auch dieses Mal wieder Postkarten. In der ersten Staffel waren es fünf, jetzt sind es immerhin noch zwei, wodurch sich auch die Hülle nicht mehr so außer Form biegt. Auch hier wurde nicht an der Qualität gespart. Außerdem gibt es natürlich noch den Schuber, der oben unter Verpackung bereits erwähnt wurde.

Einziges Manko ist nach wie vor, dass die Boni leider kein eigenes Aufbewahrungsfach haben und somit haltlos in der Gegend herumfliegen, wenn man nicht aufpasst.

Fazit Ein guter Auftakt bis zum Mittelpunkt der zweiten Staffel, welche jedoch einige Änderungen über sich ergehen lassen musste. Sicherlich wird dem Einen oder Anderen dieser etwas abgehackte Erzählstil nicht ganz in den Kram passen, doch wer den Charme der Serie vor allem in den irrwitzigen Wirrungen gefunden hat, der wird diesen auch weiterhin nicht missen müssen. Qualitativ war die Serie bisher schon immer hochwertig und hat nun auch nicht nachgelassen, sie hat sich nur ein wenig verändert. Auch Kazé ist sich treu geblieben, was Fans von guten Boni sicherlich freuen dürfte.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 12.10.2017
Bildcopyright: Naoshi Komi, Shueisha, Aniplex, Shaft, MBS, VIZ MEDIA Switzerland SA


X